Aufrufe
vor 4 Monaten

FILMFEST MÜNCHEN MAGAZIN 2017

  • Text
  • Munich
  • Festival
  • Festival
  • Ffmuc
  • Muenchen
  • Yumpu
Das kostenlose Filmfest Magazin finden Sie im Festivalzentrum Gasteig und an den Filmfest-Kinos in München. Hier können Sie online im Magazin stöbern.

ÜBERLEBEN IN NEUKÖLLN

ÜBERLEBEN IN NEUKÖLLN SURVIVAL IN BERLIN-NEUKÖLLN FR 23.6. 22.30 UHR ARRI KINO SO 25.6. 11.00 UHR ARRI KINO SA 1.7. 20.00 UHR MÜNCHNER FREIHEIT 1 Stefan Stricker alias Juwelia betreibt eine Galerie in Berlin-Neukölln. An jedem Wochenende erzählt er dort schamlos aus seinem Leben und singt Lieder, die er mit José Promis geschrieben hat. Neben Juwelia treffen wir andere Neuköllner, etwa den Sänger und Tänzer Joaquin la Habana, der mit seinem Mann zusammenlebt. Seit fünf Jahren entwickelt sich Neukölln zum Hipster-Bezirk und Mekka für Spekulanten: Wie dort überleben? Deutschland 2017 • Regie Rosa von Praunheim, Markus Tiarks Mit Juwelia, José Promis, Kandis Williams, Rixdorfer Perlen, Wilfriede Richter • Länge 82 Min. • OmeU DIE VIERHÄNDIGE FOUR HANDS NEUES DEUTSCHES KINO MO 26.6. 22.00 UHR ARRI KINO MO 26.6. 19.30 UHR ARRI KINO WHATEVER HAPPENS MI 28.6. 22.30 UHR HFF AUDIMAXX SA 1.7. 14.30 UHR ARRI KINO Hannah und Julian haben sich gerade getrennt und treffen sich ein letztes Mal, um ihre Wohnung aufzulösen. Doch nichts verläuft wie geplant und die letzte Nacht wird zu einer turbulenten Achterbahnfahrt: Die Wohnungsübergabe platzt und die beiden sind verdammt, ausgerechnet am Silvesterabend, nach wochenlanger Funkstille, in Smoking und Abendkleid gemeinsam zu malern… Was immer auch passiert: Diese Romcom trifft den Zeitgeist von Patchwork und Parttime-Lovern. Deutschland 2017 • Regie Niels Laupert • Darsteller Fahri Yardim, Silvia Hoeks, Alexander Beyer, Victoria Mayer, David Zimmerschied Länge 101 Min. • OmeU • FSK 6 MO 28.6. 17.00 UHR ARRI KINO DI 27.6. 20.00 UHR HFF AUDIMAXX Für immer verbunden: Sophie und Jessica wurden als Kinder zu Zeugen eines brutalen Verbrechens. Jessica, die Ältere, gab daraufhin ihrer Schwester Sophie ein Versprechen: „Ich werde immer auf dich aufpassen!“ Als herauskommt, dass die Täter von damals nach 20 Jahren wieder auf freiem Fuß sind, ist Jessica wild entschlossen, sie zu stellen. Ein Unfall verwandelt ihr Versprechen in einen existentiellen Thriller- Alptraum. Deutschland 2017 • Regie Oliver Kienle • Darsteller Frida-Lovisa Hamann, Friederike Becht, Christoph Letkowski, Agnieszka Guzikowska, Detlef Bothe • Länge 94 Min. • OmeU • FSK 16 ZWEI IM FALSCHEN FILM MISSION: LOVE FR 30.6. 19.30 UHR ARRI KINO FR 30.6. 17.00 UHR ARRI KINO SA 1.7. 15.00 UHR HFF KINO 1 Hans nennt seine Freundin „Heinz“ – das sagt eigentlich schon alles über ihre langjährige Beziehung. An ihrem Jahrestag gehen sie ins Kino, ein Liebesfilm steht auf dem Programm. Nur die romantische Stimmung will nicht so recht von der Leinwand überspringen. Die beiden erstellen eine Liste mit all den „Sachen“, die zu einer filmreifen Liebe gehören: Romantik, Sehnsucht, Leidenschaft, Eifersucht und Drama. Beim Abarbeiten dieser Liste stellen sie fest: Im wahren Leben ist nichts wie im Film… Deutschland 2017 • Regie Laura Lackmann • Darsteller Laura Tonke, Marc Hosemann, David Bredin, Katrin Wichmann, Christine Schorn Länge 106 Min. • OmeU 98

WER WAR HITLER Hermann Pölkings siebeneinhalbstündiger Dokumentarfilm auf dem filmfest münchen Während Hitler und die Zeit des Nationalsozialismus im deutschen Fernsehen regelmäßig in allen erdenklichen Facetten dokumentarisch abgehandelt werden, bietet ein Kinodokumentarfilm ganz neue Möglichkeiten, sich dem Phänomen anzunähern. wer war hitler unterscheidet sich von bisherigen Produktionen durch zwei besondere Merkmale: die Auswahl der Quellen und die Erzählweise. Grundlage des Films von Hermann Pölking war eine der umfangreichsten Archivrecherchen, die jemals für eine TV- oder Kino-Dokumentation betrieben wurden. Mehr als 120 Archive in 14 Ländern wurden ausgewertet, 850 Stunden Film gesichtet, mehr als 100 Stunden Material neu abgetastet, restauriert und technisch bearbeitet. Die meist tonlosen Filmquellen wurden originalgetreu nachvertont, um eine historisch adäquate Atmosphäre herzustellen. 125 Sprecherinnen und Sprecher geben die Zeugnisse wieder. wer war hitler verzichtet gänzlich auf Interviews mit Experten oder Zeitzeugen und setzt den erklärenden Kommentar nur sehr sparsam ein, um maßgebliche Hintergrundinformationen zu liefern. Ansonsten beschränkt sich der Film auf Originalzitate, Reden und Schriften von Hitler und seinen Zeitgenossen. So ergibt sich das unkommentierte Panorama einer Ära, das die Zuschauer sich selbst erarbeiten können. Gleichwohl wird deutlich, was Hitler, seine Anhänger und Wähler, aber auch seine Gegner prägte und bewegte. Einfache Leute aus aller Welt kommen ebenso zu Wort wie Staatsmänner und Schlachtenlenker; Nationalsozialisten, Konservative, Christdemokraten, Liberale, Sozialdemokraten und Kommunisten sind zu hören. Ein Kaleidoskop entsteht aus Meinungen und Ansichten von Mitläufern, von Profiteuren und Mittätern, von Opfern und Gegnern. KUNSTAREAL FEST Das filmfest münchen zeigt die Festivalfassung von wer war hitler (FSK 12) als Weltpremiere – einmal als Triple-Feature mit Pausen zwischen den jeweiligen Teilen und ab Dienstag, den 27.6., in drei Teilen an drei aufeinander folgenden Tagen. SA 24.6. 10.00 UHR HFF KINO 1 Triple-Feature 460 Min. DI 27.6. 11.00 UHR Teil 1, 1889-1932 CARL-ORFF-SAAL 135 Min. MI 28.6. 11.00 UHR Teil 2, 1933-1939 CARL-ORFF-SAAL 143 Min. DO 29.6. 11.30 UHR Teil 3, 1939-1945 CARL-ORFF-SAAL 182 Min. NEUES DEUTSCHES KINO – SONDERVERANSTALTUNG Am 24. und 25. Juni findet zum nunmehr dritten Mal das Kunstareal Fest statt. Unter dem diesjährigen Motto „Denkanstöße“ öffnen die Museen zwischen Königsplatz und Pinakotheken bei freiem Eintritt ihre Türen. Auch das filmfest münchen ist mit zwei Veranstaltungen beim Kunstareal Fest vertreten. Am Samstag, den 24. Juni, zeigt david lynch – the art life um 17.30 Uhr im HFF Kino 2 weniger bekannte Facetten aus dem Werk eines großen Rätselinszenatoren. Und am Sonntag, den 25. Juni, sind ausgewählte Ausschnitte aus wer war hitler sowie ein Making-of des Projekts ab 16.00 Uhr im NS-Dokumentationszentrum zu sehen. Im Anschluss diskutieren Regisseur Hermann Pölking und namhafte Historiker. 99

Default Collection

FILMFEST MÜNCHEN MAGAZIN 2017
FILMFEST MÜNCHEN MAGAZIN 2017

Socials