Aufrufe
vor 4 Monaten

FILMFEST MÜNCHEN MAGAZIN 2017

  • Text
  • Munich
  • Festival
  • Festival
  • Ffmuc
  • Muenchen
  • Yumpu
Das kostenlose Filmfest Magazin finden Sie im Festivalzentrum Gasteig und an den Filmfest-Kinos in München. Hier können Sie online im Magazin stöbern.

SA 24.6. 17.30 UHR

SA 24.6. 17.30 UHR MÜNCHNER FREIHEIT 3 A QUIET DREAM CHUN-MONG SO 25.6. 20.00 UHR RIO 2 Ik-june konnte sich beim Begräbnis des Anführers seiner Gang das Lachen nicht verkneifen. Jung-bum leidet unter heftigen depressiven Schüben. Und dass der Epileptiker Jong-bin nur Milch trinkt, hält dieses exzentrische Trio nicht davon ab, regelmäßig in der Seouler Bar zusammenzukommen, in der Jong-bins Mieterin Ye-ri arbeitet. Sie kümmert sich gleichzeitig um ihren Vater, während eine (Möchtegern-) Vierecksgeschichte mit Witz und jeder Menge Sympathie für die Abgehängten ihren Lauf nimmt. Korea 2016 • Regie Lu Zhang • Darsteller Ye-ri Han, Ik-june Yang, Jung-bum Park, Jong-bin Yoon • Länge 101 Min. • OmeU R AT FILM INTERNATIONAL INDEPENDENTS MO 26.6. 17.00 UHR MÜNCHNER FREIHEIT 4 Die Ratte begleitet den Menschen in seiner zivilisatorischen Entwicklung und fungiert gleichzeitig zuverlässig als deren Schattenseite, als Metapher für alles, was da unter der schönen, glatten Oberfläche so wühlt und vor sich hin vegetiert. In seinem unterhaltsamen Film-Essay spürt Theo Anthony den Ratten von Baltimore nach und findet ein sehr menschliches Geflecht von Macht, Armut und Segregation. USA 2016 • Regie Theo Anthony • Länge 82 Min. • OF RÉPARER LES VIVANTS HEAL THE LIVING DI 27.6. 21.00 UHR SENDLINGER TOR DO 29.6. 17.30 UHR RIO 2 Wellenreiten verspricht Freiheit und Leben, manchmal aber auch das Gegenteil: In der Morgendämmerung machen sich drei Surfer auf zum Meer. Einer von ihnen ist wenige Stunden später nur noch ein Körper, der von Maschinen am Leben gehalten wird. Zeitgleich wartet eine Frau auf die lebensrettende Transplantation. In bewegenden Gegenschnitten erzählt der Film von der schwierigen Entscheidung, Lebende mit den Körpern Toter zu reparieren. Frankreich 2016 • Regie Katell Quillévéré • Darsteller Tahar Rahim, Emmanuelle Seigner, Anne Dorval, Bouli Lanners, Alice Taglioni Länge 103 Min. • OmdU FR 23.6. 15.30 UHR HFF KINO 2 DI 27.6. 10.30 UHR HFF KINO 2 REY MO 26.6. 16.30 UHR THEATINER FILM FR 30.6. 17.30 UHR ATELIER 2 MI 28.6. 19.00 UHR THEATINER FILM Im Jahr 1860 gründete der exzentrische französische Anwalt Orélie- Antoine de Tounens die unabhängigen Königreiche Araucana und Patagonien. Es gelang ihm, unter seiner Herrschaft das indigene Volk der Mapuche zu vereinigen. Doch damit bekommt der fiktive König mit der realen chilenischen Armee gravierende Probleme. Man verhaftet ihn und stellt ihn vor Gericht. Ein experimenteller Abenteuerfilm, ausgezeichnet mit dem Sonderpreis der Jury beim Filmfestival in Rotterdam 2017. Chile, Frankreich, Niederlande, Katar 2017 • Regie Niles Atallah Darsteller Rodrigo Lisboa, Claudio Riveros • Länge 90 Min. • OmeU RIFT RÖKKUR 80 SA 24.6. 21.30 UHR THEATINER FILM SO 25.6. 19.00 UHR THEATINER FILM Monate, nachdem sie sich getrennt haben, erhält Gunnar einen seltsamen Telefonanruf von seinem Ex-Freund Einar. Der klingt verstört: Er hat das Gefühl, dass er nicht alleine sei in dem Sommerhaus seiner Familie in Rökkur, einem abgelegenen Ort mitten in der Landschaft Islands. Gunnar macht sich Sorgen, fährt zu Einar und muss feststellen, dass dort mehr vor sich geht, als er je ahnen konnte. Island 2017 • Regie Erlingur Óttar Thoroddsen • Darsteller Björn Stefánsson, Sigurður Þór Óskarsson, Aðalbjörg Árnadóttir, Anna Eva Steindórsdóttir, Guðmundur Ólafsson • Länge 111 Min. • OmeU

THE ROAD TO MANDALAY SA 24.6. 22.00 UHR MÜNCHNER FREIHEIT 4 MI 28.6. 20.00 UHR ATELIER 2 2013, eine Sommernacht: Lianqing und Guo begegnen einander auf dem Highway der Menschenschmuggler von Myanmar nach Thailand. Doch die Wirklichkeit am – vorläufigen? – Ziel ihrer Reise sieht wenig romantisch aus. Guo will in einer Textilfabrik genug Geld machen, um mit vollen Taschen wieder heimkehren zu können, während Lianqing auf vernünftige Arbeit und Papiere hofft. Dabei erlebt sie Rückschlag um Rückschlag – und weigert sich doch beharrlich, sich von den Härten des Lebens als illegale Einwanderin entmutigen zu lassen. Taiwan, Frankreich, Deutschland, Myanmar 2016 • Regie Midi Z Darsteller Kai Ko, Ke-Xi Wu • Länge 108 Min. • OmeU SÃO JORGE SAINT GEORGE MO 26.6. 21.30 UHR THEATINER FILM DI 27.6. 11.00 UHR CARL-AMERY-SAAL MI 28.6. 19.30 UHR MÜNCHNER FREIHEIT 4 Portugal im Würgegriff der Finanzkrise: Arbeitslosigkeit, Schulden und Sparzwang zwingen den in Lissabon lebenden Boxer Jorge, einen Job in einer Inkasso-Agentur anzunehmen, wodurch er selbst zum Schuldeneintreiber wird. Immer tiefer wird er in eine düstere Welt der Gewalt und des Verbrechens gezogen. Portugal, Frankreich 2016 • Regie Marco Martins • Darsteller Nuno Lopes, Mariana Nunes, David Semedo, Jose Raposo, Jean-Pierre Martins • Länge 112 Min. • OmeU SO 25.6. 15.30 UHR HFF KINO 2 LA SOLEDAD THE SOLITUDE DO 29.6. 19.00 UHR THEATINER FILM FR 30.6. 17.00 UHR MÜNCHNER FREIHEIT 4 José kämpft als Handwerker in Caracas ums Überleben, mitten in der schweren Krise Venezuelas. Gemeinsam mit der gesamten Sippe wohnt er in „La Soledad“ einer alten Villa, die seine Großmutter Rosina von den Besitzern des Hauses – den Urgroßeltern des Regisseurs dieses Films, Jorge Thielen – einst überlassen bekam. Als die Thielen-Familie das Grundstück verkaufen will, droht die Obdachlosigkeit. Aber ein Schatz soll in den alten Gemäuern versteckt sein – könnte das die Rettung sein? Venezuela, Italien, Kanada 2016 • Regie Jorge Thielen Armand Darsteller José Dolores López, Adrializ López, Marley Alvillares, Maria Agamez, Jorge Roque Thielen • Länge 89 Min. • OmeU SPIRA MIRABILIS MI 28.6. 17.30 UHR MÜNCHNER FREIHEIT 1 SA 1.7. 20.00 UHR ATELIER 2 Das preisgekrönte Regie-Duo Massimo D’Anolfi und Martina Parenti machte sich auf die Reise: von Mailand in die USA und von Bern nach Japan, um unser Streben nach Unsterblichkeit zu untersuchen. Ihre Entdeckungen verschmelzen zu einer visuellen Symphonie, geleitet von der Kraft und Harmonie der Naturelemente – Wasser, Erde, Luft und Feuer – sowie dem fünften Element, dem aristotelischen Äther. Eine Hommage an das menschliche Bemühen, die eigenen Grenzen zu überwinden – oder zu akzeptieren. Italien, Schweiz 2016 • Regie Massimo D’Anolfi, Martina Parenti Darsteller Marina Vlady, Shin Kubota, Felix Rohner, Sabina Schärer, Friederike Haslbeck • Länge 121 Min. • OmeU THE SUMMER IS GONE BA YUE SA 24.6. 22.30 UHR RIO 2 MI 28.6. 13.00 UHR HFF KINO 2 SA 1.7. 17.00 UHR ATELIER 1 Und das Leben geht weiter im China der frühen Neunzigerjahre: für den zwölfjährigen Xiaolei, der die letzten Sommerferien genießen will, bevor er auf die weiterführende Schule kommt. Für seinen Vater Chen, dessen angeblich sichere Anstellung als Filmemacher bei einem staatlichen Studio in Gefahr ist. Für seine Mutter, die selbst als Lehrerin arbeitet und Xiaoleis Noten zurechtzubiegen versucht, während sie seine kranke Urgroßmutter pflegt. Supported by Confucius Institute Headquarters. China 2016 • Regie Dalei Zhang • Darsteller Kong Weiyi, Zhang Chen, Guo Yanyun • Länge 110 Min. • OmeU 81

Default Collection

FILMFEST MÜNCHEN MAGAZIN 2017
FILMFEST MÜNCHEN MAGAZIN 2017

Socials