Aufrufe
vor 6 Monaten

FILMFEST MÜNCHEN MAGAZIN 2017

  • Text
  • Munich
  • Festival
  • Festival
  • Ffmuc
  • Muenchen
  • Yumpu
Das kostenlose Filmfest Magazin finden Sie im Festivalzentrum Gasteig und an den Filmfest-Kinos in München. Hier können Sie online im Magazin stöbern.

RETROSPEKTIVE SOFIA

RETROSPEKTIVE SOFIA COPPOLA 48 © 2010 Focus Features

D I E Z E I T, DIESES WIDER- SPENSTIGE DING RETROSPEKTIVE S O F I A COPPOLA RETROSPEKTIVE SOFIA COPPOLA Sofia Coppola war wenige Wochen alt, als sie das erste Mal vor eine Filmkamera getragen wurde. Auf den Namen Michael Francis Rizzi wurde sie da getauft. Ihr Onkel Michael Corleone schwor bei vollem Orgelklang dem Satan ab, während seine Schergen anderswo die Kugeln sprechen ließen. Und so, wie es keine Taufe ohne einen Paten geben kann, so wenig lässt sich wohl von Sofia Coppola erzählen, ohne ihre Familie zu erwähnen. Tun wir es also kurz und schmerzlos: Sie ist die Tochter von Eleanor und Francis Ford Coppola; Jason Schwartzman und Nicolas Cage sind zwei ihrer Cousins. Und schaut man ganz genau hin, ist so ziemlich jeder ihrer Verwandten schon mit dem Filmgeschäft in Berührung gekommen. Das Gerücht, sie habe als Dreijährige einen Streit ihrer Eltern mit dem Ausruf „Cut!“ beenden wollen, kann Sofia Coppola jedenfalls nicht widerlegen. Sie kam 1971 in New York zur Welt und stellte schon 1990, nach einem eher hämisch aufgenommenen Auftritt in der pate iii, ihre Schauspielkarriere weitgehend ein – auch wenn Sie noch Ausnahmen machte: für ihren Bruder Roman und für George Lucas, der sowohl ein Freund der Coppolas ist als auch Francis Fords ehemaliger Geschäftspartner beim Studio American Zoetrope. Das Familienunternehmen hat jeden einzelnen von ihren Filmen 49

Default Collection

FILMFEST MÜNCHEN MAGAZIN 2017
FILMFEST MÜNCHEN MAGAZIN 2017

Socials